27.07.2022 Horizont Europa

Vorläufige Ergebnisse der Ausschreibungsthemen 2022 zu den Destinations 1 & 2 in Cluster 4 – Digital, Industry and Space

Die EU-Kommission hat über die Evaluierungsergebnisse der Ausschreibungen 2022 zu den Destinations 1 und 2 in Cluster 4 – Digital, Industry and Space informiert. Die Anteile von erfolgreichen deutschen Antragstellenden und der von diesen eingeworbenen Fördermittel sind dabei im Vergleich zur Ausschreibungsrunde 2021 annähernd gleich geblieben, während der Anteil der erfolgreichen deutschen Koordinierenden anstieg.  

Das Bild zeigt eine Balkendiagramm und ein Kreisdiagramm, aus dem ein Sektor hervorgehoben ist
Bild: ©stockpics - stock.adobe.com

Die EU-Kommission hat über die vorläufigen Evaluierungsergebnisse der 2022er Calls in Destination 1 – CLIMATE NEUTRAL, CIRCULAR AND DIGITISED PRODUCTION 2022 (HORIZON-CL4-2022-TWIN-TRANSITION-01) und Destination 2 – A DIGITISED, RESOURCE-EFFICIENT AND RESILIENT INDUSTRY 2022 (HORIZON-CL4-2022-RESILIENCE-01) in Cluster 4 – Digital, Industry and Space informiert.

Die Anteile der deutschen Teilnehmenden an zur Förderung vorgesehenen Projekten (-0,2 %-Punkte (PP)) und der Fördermittel für deutsche Beteiligte (+0,5 PP) sind vergleichbar mit den Zahlen aus dem Vorjahr. Der Anteil der deutschen Koordinierenden ist im Vergleich zum Vorjahr ordentlich angestiegen (+1,7 PP).

 In absoluten Zahlen bedeutet dies:

  • In der Ausschreibung HORIZON-CL4-2022-TWIN-TRANSITION-01 entsprachen 241 der 252 eingereichten Anträge den formalen Vorgaben („eligible“) und wurden von Gutachtern evaluiert. 40 Projekte mit insgesamt 652 erfolgreichen Antragstellenden werden gefördert, darunter 83 Partner aus deutschen Institutionen. Acht erfolgreiche Anträge werden von deutschen Organisationen koordiniert. Der deutsche Fördermittelanteil beträgt 45,2 Mio. €.

  • Von den 991 insgesamt eingereichten Anträgen in der Ausschreibung HORIZON-CL4-2022-RESILIENCE-01 entsprechen 514 den formalen Vorgaben („eligible“) und wurden evaluiert. 59 Projekte mit 843 erfolgreichen Antragstellenden werden gefördert. Die 102 erfolgreichen deutschen Partnerorganisationen konnten 56,5 Mio. € einwerben. Sieben erfolgreiche Anträge werden von deutschen Partnern koordiniert.

Da das Budget der beiden Ausschreibungen nicht vollständig ausgeschöpft wurde, werden aller Voraussicht nach einige weitere Projekte von der Reserveliste Fördermittel erhalten.

nks-dit/ry

Nächste Termine

22.08.2022

ACHEMA 2022

Frankfurt am Main

22.08.2022 - 26.08.2022

Die ACHEMA 2022 wird vom 22. bis 26. August 2022 auf dem Frankfurter Messegelände stattfinden.

mehr

30.08.2022

9. Symposium zur europäischen zivilen Sicherheitsforschung

Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU, Rue Wiertz 77, 1000 Brüssel, Belgien

30.08.2022 09:00 Uhr - 31.08.2022 14:30 Uhr

Am 30. und 31. August 2022 veranstaltet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein Symposium zum europäischen Sicherheitsforschungsprogramm.

Der Workshop findet in Brüssel in der Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU statt.

mehr

15.09.2022

Horizont Europa Kompakt – Vorstellung der neuen
Arbeitsprogramme für 2023/24 in Säule 2

online

15.09.2022 10:00 - 16:00 Uhr

Das Enterprise Europe Netzwerk Berlin-Brandenburg und Berlin Partner laden Sie am 15.09. ab 10:00 Uhr zu einem Ausblick auf das kommende Arbeitsprogramm der Säule 2 von Horizont Europa ein.

mehr

28.09.2022

European Research and Innovation Days 2022

online

28.09.2022 - 29.09.2022

Die Anmeldung zu den European Research and Innovation Days ist nun geöffnet.

mehr

29.09.2022

IP in Horizon Projects (H2020/HEurope)

Online

29.09.2022 10:30 - 12:00 Uhr

Der European IP Helpdesk veranstaltet am 29. September 2022 ein Webinar zum Thema geistiges Eigentum in Horizont 2020 und Horizont Europa Projekten.

mehr