Dieses Bild zeigt ein Schlüsselloch ohne Schlüssel, hinter dem sich elektronische Leiterbahnen verbirgen. Diese Laufen ebenfalls auf Schlösser zu.
Bild: ©Siarhei - stock.adobe.com

Cybersicherheit (Cybersecurity) in Horizont Europa

Der Schutz von Daten und Online-Aktivitäten von Bürgerinnen und Bürgern, Behörden und Unternehmen erfordert u. a. eine widerstandsfähige digitale Infrastruktur. Eine Infrastruktur, die den digitalen Binnenmarkt und das digitale Leben der Bürgerinnen und Bürger besser vor böswilligen Cyberaktivitäten schützt. Forschung und Innovation im „Cluster 3: Civil Security for Society“ im ThemenfeldCybersecurity“ soll dazu beitragen, den Einsatz innovativer digitaler Technologien, wie z. B. künstliche Intelligenz, Kryptographie oder Quantentechnologien, zu fördern, um Datensicherheit und Cybersicherheit zu erhöhen. Darüber hinaus sollen Europas industrielle Kapazitäten im Bereich Cybersicherheit gestärkt und die technologische Souveränität gesteigert werden. 

Das Arbeitsprogramm zu Horizont Europa für die Jahre 2021 und 2022 ist verfügbar auf dem Funding and Tenders Portal der Europäischen Kommission, darunter auch zu Cluster 3Civil Security for Society“. 

Das Gesamtbudget für das Cluster 3 beträgt insgesamt 1,6 Mrd. Euro für die sieben Jahre Laufzeit von Horizont Europa. Für das Arbeitsprogramm 2021-2022 im Cluster 3 „Zivile Sicherheit für die Gesellschaft“ sind von diesem Budget ca. 429 Mio. Euro vorgesehen, davon ca. 135 Mio. Euro für die Umsetzung von Maßnahmen im Bereich Cybersicherheit.


Folgende Themen sind im „Horizont Europa“ Arbeitsprogramm 2021-22 im Cluster 3 " Civil Security for Society" ausgeschrieben:

  • Steigerung der Sicherheit und Resilienz digitaler Infrastrukturen und miteinander verbundener Systeme.  Es sollen z.B. neue Methoden, Dienste und Instrumente erforscht und entwickelt werden, die zu einer schnellen und selbständigen Wiederherstellung einer Infrastruktur (z.B. Energie-, Transport-, Gesundheits-, Telekommunikationsinfrastruktur) nach einem Cyberangriff führen. Steigerung der Cybersicherheit von Kommunikationssystemen und -netzen und deren Komponenten (z. B. 5G-Netze, Internet of Things (IoT)-Geräte, medizinische Geräte), von SCADA -Systemen und deren Diensten und von cloudbasierten IKT-Lösungen.
  • Unter der ÜberschriftHardware-, Software- und Lieferkettensicherheit“ soll sich u.a. mit der Verbesserung von z.B. Open-Source- und Open-Hardware für vernetzte Endgeräte befasst werden. Gesucht werden u.a. neue Methoden für eine sicherere Authentifizierung und Kommunikation von IoT-Endgeräten und vertrauenswürdigen Methoden und Werkzeugen für die fortgeschrittene Analyse, Verifikation und Tests von potenziell anfälligen, unsicheren Hardware- und Softwarekomponenten. 
  • Im dritten Themenfeld „Cybersicherheit und disruptive Technologien“ werden z.B. Maßnahmen im Kontext Künstlicher Intelligenz (KI) und quantenresistenten Kryptographie adressiert werden. Innovative Lösungen sollen dazu beitragen, dass durch den Einsatz von KI digitale Prozesse, -Produkte und -Systeme gegen Cyberangriffe besser geschützt werden können. Im Themenbereich zur quanten-resistente Kryptographie geht es darum innovative Wege aufzuzeigen für das Design sowie den Aufbau neuer „quantenresistenten“ Infrastrukturen (einschließlich relevanter Hardware-, Software- und IT-Prozesse).
  • Im Themenfeld „Menschenzentrierte Sicherheit, Datenschutz und Ethik“ sollen z.B. skalierbare und zuverlässige Lösungen (Technologien) erarbeitet werden, die eine datenschutzkonforme verteilte Verarbeitung von personenbezogen Daten ermöglichen.
  • Zur Thematik Zertifizierung sollen u.a. Instrumente und Verfahren entwickelt werden, die eine kontinuierliche Bewertung und Neuzertifizierung von IKT-Produkten, IKT-Diensten und IKT-Prozessen bzgl. ihrer Cybersicherheit ermöglichen.

 

Folgende Rahmenbedingungen gelten für die Ausschreibungen in dieser Destination:

CS01 - Secure and resilient digital infrastructures and interconnected systems


Call: HORIZON-CL3-2021-CS-01-01: Dynamic business continuity and recovery methodologies based on models and prediction for multi-level Cybersecurity (RIA)
Budget 21,50 Mio. €
Call Öffnung: 30.06.2021 - Einreichungsfrist: 21.10.2021


Call: HORIZON-CL3-2022-CS-01-01: Improved monitoring of threats, intrusion detection and response in complex and heterogeneous digital systems and infrastructures (IA)
Budget 21,00 Mio. €
Call Öffnung: 30.06.2021 - Einreichungsfrist: 16.11.2022


CS02 - Hardware, software and supply chain security


Call: HORIZON-CL3-2021-CS-01-02: Improved security in open-source and open specification hardware for connected devices (RIA)
Budget: 18,00 Mio. €
Call Öffnung: 30.06.2021 - Einreichungsfrist: 21.10.2021


Call: HORIZON-CL3-2022-CS-01-02: Trustworthy methodologies, tools and data security “by design” for dynamic testing of potentially vulnerable, insecure hardware and software components (RIA)
Budget: 17,30 Mio. €
Call Öffnung: 30.06.2022 - Einreichungsfrist: 16.11.2022


CS03 - Cybersecurity and disruptive technologies


Call: HORIZON-CL3-2021-CS-01-03: AI for cybersecurity reinforcement (RIA)
Budget: 11,00 Mio. €
Call Öffnung: 30.06.2021 - Einreichungsfrist: 21.10.2021


Call: HORIZON-CL3-2022-CS-01-03: Transition towards Quantum-Resistant Cryptography (IA)
Budget: 11,00 Mio. €
Call Öffnung: 30.06.2022 - Einreichungsfrist: 16.11.2022


CS05 - Human-centric security, privacy and ethics
Call: HORIZON-CL3-2021-CS-01-04: Scalable privacy-preserving technologies for crossborder federated computation in Europe involving personal data (RIA)
Budget: 17,00 Mio. €
Call Öffnung: 30.06.2021 - Einreichungsfrist: 21.10.2021


CS04 - Smart and quantifiable security assurance and certification shared across Europe
HORIZON-CL3-2022-CS-01-04: Development and validation of processes and tools used for agile certification of ICT products, ICT services and ICT processes (IA)
Budget: 18,00 Mio. €
Call Öffnung: 30.06.2022 - Einreichungsfrist: 16.11.2022

Komplementär zu den Forschungs- und Innovationsaktivitäten in „Horizont Europa“ werden Maßnahmen im Bereich Cybersecurity im Programm „Digitales Europa“ gefördert. Unter „Digitales Europa“ sollen u.a. die Cybersecurity-Kapazitäten und -Fähigkeiten der Union ausgebaut und gestärkt werden, um EU-Bürgerinnen und -Bürger, Unternehmen und Organisationen zu schützen, die digitale Souveränität in Europa auszubauen und die Sicherheit kritischer Infrastrukturen und digitaler Produkte und Dienste zu verbessern.


Planungen und Durchführung von Forschungs- und Innovationsmaßnahmen in „Horizont Europa“ und Maßnahmen zum Kapazitätsaufbau in „Digitales Europa“ im Bereich Cybersicherheit werden zukünftig u.a. durch das „Europäische Kompetenzzentrum für Cybersicherheit in Industrie, Technologie und Forschung“ (ECCC) umgesetzt. Ergänzt wird das ECCC durch ein Netz von nationalen Koordinierungszentren (NCC) in den Mitgliedstaaten.

Informationen zum deutschen „Nationalen Koordinierungszentrum für Cybersicherheit in Industrie, Technologie und Forschung“ (NKCS), das der DLR-PT (NKS-DIT) im Auftrag des BMBF unterstützt, finden Sie hier.


Das Gesamtbudget des Programms „Digitales Europa“ beträgt ca. 7,6 Mrd. Euro für sieben Jahre, davon sind für den Schlüsselbereich Cybersicherheit insgesamt 1,7 Mrd. Euro vorgesehen.

Folgende Rahmenbedingungen gelten für die Ausschreibungen:

Call: Securing 5G Strategic Digital Infrastructures And Technologies
Topic ID: DIGITAL-ECCC-2022-CYBER-03-SEC-5G-INFRASTRUCTURE
Budget 10 Mio. €
Call Öffnung: 15.11.2022 - Einreichungsfrist: 15.02.2023

Call: Capacity building of Security Operation Centres
Topic ID: DIGITAL-ECCC-2022-CYBER-03-SOC
Budget 80 Mio. €
Call Öffnung: 15.11.2022 - Einreichungsfrist: 15.02.2023

Call: EU Cybersecurity Resilience, Coordination and Cybersecurity Ranges
Topic ID: DIGITAL-ECCC-2022-CYBER-03-CYBER-RESILIENCE
Budget 15 Mio. €
Call Öffnung: 15.11.2022 - Einreichungsfrist: 15.02.2023

Call: Supporting The NIS Directive Implementation And National Cybersecurity Strategies
Topic ID: DIGITAL-ECCC-2022-CYBER-03-NIS-DIRECTIVE
Budget 20 Mio. €
Call Öffnung: 15.11.2022 - Einreichungsfrist: 15.02.2023

Call: Testing and Certification Capabilities
Topic ID: DIGITAL-ECCC-2022-CYBER-03-TEST-CERT-CAPABILTIES
Budget 5 Mio. €
Call Öffnung: 15.11.2022 - Einreichungsfrist: 15.02.2023

Call: Uptake Of Innovative Cybersecurity Solutions
Topic ID: DIGITAL-ECCC-2022-CYBER-03-UPTAKE-CYBERSOLUTIONS
Budget 32 Mio. €
Call Öffnung: 15.11.2022 - Einreichungsfrist: 15.02.2023

Call: Deploying The Network Of National Coordination Centres With Member States
Topic ID: DIGITAL-ECCC-2022-CYBER-03-NAT-COORDINATION
Budget 22 Mio. €
Call Öffnung: 15.11.2022 - Einreichungsfrist: 15.02.2023


Die Arbeitsprogramme 2021-2022 zu „Digitales Europa“ sind verfügbar auf dem Funding and Tenders Portal der Europäischen Kommission.

Die NKS DIT hat ein Themenblatt zu Ausschreibungsthemen der Arbeitsprogramme 2021–2022 zum übergeordneten Thema Cybersicherheit, einschließlich der Einreichungsdeadlines und der Budgets der einzelnen Ausschreibungen („Topics“)
aus den Förderprogrammen „Digitales Europa“ und „Horizont Europa“ zusammengestellt:

 Download Themenblatt zu Ausschreibungsthemen der Arbeitsprogramme 2021–2022

Gerne unterstützen wir Sie in allen Phasen der Antragstellung, beginnend bei der Identifizierung eines geeigneten Ausschreibungsthemas, über die Suche nach geeigneten Projektpartnern, die Kommentierung von Projektskizzen und Antragsentwürfen, bis hin zur Antragseinreichung. Informationen zu unserem Serviceangebot finden Sie hier.