12.11.2021

Verabschiedung der ersten drei Arbeitsprogramme des
"Digital Europe Programme"

Die Europäische Kommission hat am 10. November 2021 das Hauptarbeitsprogramm Digitales Europa (C/2021/7914), das Arbeitsprogramm Cybersicherheit Digitales Europa (C/2021/7913) und das EDIH-Arbeitsprogramm Digitales Europa (C /2021/7911) verabschiedet.

alt
Bild: ©Sergii-Figurnyi - stock.adobe.com

Das Hauptarbeitsprogramm Digitales Europa (C/2021/7914) hat ein Budget von 1,38 Mrd. EUR.

In seinem Mittelpunkt stehen bis Ende 2022 Investitionen in den Bereichen:

  • künstliche Intelligenz (KI),
  • Cloud und Datenräume,
  • Quantenkommunikationsinfrastruktur,
  • fortgeschrittene digitale Kompetenzen sowie
  • die breite Nutzung digitaler Technik in Wirtschaft und Gesellschaft. 

Neben diesem Hauptarbeitsprogramm hat die Kommission zwei spezifische Arbeitsprogramme veröffentlicht:
das erste dient der Finanzierung im Bereich der Cybersicherheit mit einem Budget von 269 Mio. EUR bis Ende 2022,
das zweite dient der Einrichtung und dem Betrieb des Netzes europäischer Zentren für digitale Innovation, wofür bis Ende 2023 Mittel in Höhe von 329 Mio. EUR bereitstehen.

Das vierte Arbeitsprogramm (High Performance Computing) wird in Kürze verabschiedet.  

Pressemitteilung der Europäischen Kommission und weitere Informationen

Die einzelnen Arbeitsprogramme in der Übersicht (The DIGITAL Europe Programme) 

 

nks-dit/ml