07.04.2021

Synergien zwischen Horizont Europa und den Europäischen Strukturfonds

Auf Grundlage der Verordnung für Horizont Europa, sowie der Kohäsionspolitik sollen unterschiedliche Synergieoptionen zukünftig gefördert werden. Auf unterschiedlichen Ebenen können dabei sowohl finanzielle Beiträge als nationale Eigenmittel anerkannt, als auch im Rahmen von Mitteltransfers in Horizont Europa eingebracht werden. Ein zentrales Ziel dieser Maßnahmen soll es sein, die Möglichkeiten der Antragsstellung zu erweitern und die Integration von Horizont Europa in die europäische Forschungslandschaft zu erreichen.

alt
Bild: ©j-mel - stock.adobe.com

Horizont Europa soll durch die Integration in die europäische Förderlandschaft nochmals deutlich an Reichweite dazugewinnen und breit aufgestellt für unterschiedliche Antragssteller die Möglichkeit einer Förderung bieten. Zu diesem Zweck wurden unterschiedliche Synergien dieses Programms mit den Europäischen Strukturfonds identifiziert und dabei wurden auch neue verwaltungsmäßige Ansätze für Synergien geschaffen.

Diese beinhalten neben einer alternativen Förderung durch eine vereinfachte Anwendung des Seal of Excellence auch die Anerkennung von finanziellen Beiträgen aus nationalen Strukturfonds, die kumulierte Förderung aus verschiedenen Synergy Actions, wie auch den Transfer von Mitteln des kohäsionspolitischen Budgets nach Horizont Europa.

Zur Unterstützung wurde dazu der „Bund-Länder-Dialog zwischen Horizont Europa und den Europäischen Strukturfonds“ als Gremium des BMBF geschaffen.

Weitere Informatationen:

Bund-Länder-Dialog zur Stärkung von Synergien zwischen Horizont Europa und den Europäischen Strukturfonds

Infopapier zu den Synergieoptionen zwischen Horizont Europa und den Europäischen Strukturfonds

nks-dit/mg