28.09.2021

Kunststoffrecycling: EU-Kommission begrüßt weitere Allianzschritte

Die europäische Allianz für Kunststoffrecycling mobilisiert sowohl öffentliche, als auch private Akteure beim Übergang zu Kreislaufkunststoffen. Nach EU-Binnenmarktkommissar Breton leistet die Allianz dabei einen wichtigen Beitrag zur Widerstandsfähigkeit Europas gegenüber anderen Drittstaaten und zur Erreichung der europäischen Ziele im Bereich der zirkulären Wertschöpfungsketten.

alt
Bild: ©rbkelle - stock.adobe.com

Kunststoffe gehören aufgrund ihrer vielfältigen Anwendungen in unterschiedlichen Produktions- und Anwendungsbereichen mit zu den wichtigen Werkstoffen mit stetig steigender Bedeutung. Gleichzeitig stellt eine lineare Wertschöpfung von Kunststoffen ohne abschließendes Recycling ein Wirtschaftsmodell dar, das nicht den europäischen Zielen des Grünen Deals entspricht.

Die im Dezember 2008 gegründete europäische Allianz für Kunststoffrecycling ist dabei ein wichtiges Instrument, um Maßnahmen und Investitionen zur Schaffung einer zirkulären Wertschöpfungskette zu koordinieren und gleichzeitig über Hindernisse und Fortschritte zu berichten. Das zentrale Ziel ist die Lieferung von rund 10 Millionen Tonnen recycelte Kunststoffe bis 2025.

Weitere Informationen  

nks-dit/mg