24.11.2021

Institutionalisierte Partnerschaften in den Bereichen digitale Technologien, Gesundheit und Klima starten

Nachdem die EU Mitgliedstaaten grünes Licht für eine entsprechende Verordnung gegeben haben, können die Forschungspartnerschaften, an denen die Europäische Kommission, die Industrie und die Mitgliedstaaten beteiligt sind, in den kommenden Wochen starten.

alt
Bild: ©fizkes - stock.adobe.com

Ein 22-Milliarden-Euro-Budget für die Durchführung großer Forschungspartnerschaften, an denen die Europäische Kommission, die Industrie und die Mitgliedstaaten beteiligt sind, wird in den kommenden Wochen auf den Weg gebracht. Nachdem die EU-Mitgliedstaaten grünes Licht für eine neue Verordnung (Single Basic Act) gegeben haben, werden nun im nächsten Schritt die Verwaltungsräte der Partnerschaften einberufen. Noch vor Ende 2022 sollen dann die ersten Ausschreibungen veröffentlicht werden.

Es handelt sich um die folgenden institutionalisierten Partnerschaften:

  • Key Digital Technologies
  • Clean Hydrogen
  • Metrology
  • Circular Bio-based Europe
  • Clean Aviation
  • Innovative Health Initiative
  • Global Health EDCTP3
  • Europe’s Rail
  • Single European Sky ATM Research
  • Smart Networks and Services

Weitere Informationen zu den Partnerschaften

nks-dit/ry