30.03.2021

Ausschreibung des BMBF „Digitalisierung der Materialforschung in Deutschland“

Auf der Grundlage des Rahmenprogramms „Vom Material zur Innovation“ hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eine Ausschreibung zum Themenfeld „Digitalisierung der Materialforschung in Deutschland“ (MaterialDigital 2) veröffentlicht. Gefördert werden materialbasierte Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprojekte, die darauf ausgerichtet sind, die Materialforschung, -entwicklung und
-herstellung sowie die Verarbeitung von Materialien bis zum Bauteil und darüber hinaus mit innovativen digitalen Methoden, Konzepten und Verfahren grundlegend und nachhaltig zu unterstützen.

alt
©Gorodenkoff - stock.adobe.com

Die am 23.03.2021 im Bundesanzeiger veröffentlichte Ausschreibung „Digitalisierung der Materialforschung in Deutschland“ zielt auf die Entwicklung innovativer Methoden der Materialforschung aus den Bereichen (skalenübergreifende) Simulation, Materialdatenerfassung, -haltung und -auswertung sowie Verknüpfung von experimentellen und simulierten Daten auf allen Ebenen der Betrachtung, vom Atom bis zum Bauteil, zur Systematisierung der Materialentwicklung und -anwendung als geschlossenen Prozess mit Fokus auf die industrielle Anwendbarkeit.

Darüber hinaus werden sehr grundlegende Fragestellungen zu den Themenkomplexen Systematisierung von Materialdaten sowie des Umgangs mit denselben, Digitaler Zwilling, Metadaten, Validierung von Modellen und Methoden, Qualitätssicherung von Daten, Algorithmen und Methoden sowie Software-Tools für standardisiertes Arbeiten mit, an und auf Daten adressiert.

Weitere Informationen

nks dit/ry